CPAP Kissen und Schlauchhalter für Schlafkomfort

CPAP Kissen und KissenbezügeSchlaf-Apnoe stellt eine große Belastung für Betroffene dar, selbst wenn bereits eine Diagnose gestellt und eine entsprechende ambulante Therapie begonnen wurde. Denn gerade die Beatmung mit Maske und Schlauch ist ein Störfaktor während der Nachtruhe, der vor allem für Bauch- und Seitenschläfer problematisch ist.Abhilfe schaffen hier sofort CPAP Kissen.

Mit passenden CPAP Kissen und weiterem Zubehör, wie einem CPAP Schlauchhalter, kann der störende Charakter des Beatmungssystems und seiner erforderlichen Bestandteile jedoch deutlich verringert werden.

I.

CPAP Schlafkissen – Essenzielles Zubehör für die erholsame Nachtruhe

Je nach Maske ist es schwierig oder nahezu unmöglich, auf dem Bauch oder der Seite zu schlafen. Maske und Schlauchanschluss sind entweder im Weg oder werden in der Position abgedrückt, wodurch es zu sogenannten Leckagen – also undichten Stellen – kommt. Dadurch wird zum einen der Schlaf gestört, zum anderen wird die Wirksamkeit der Therapie damit teilweise deutlich verringert.

CPAP Schlafkissen sind die passende Lösung für dieses Problem. Diese verfügen über beidseitige Aussparungen, sodass ein fester Platz für Schlauch und Maske vorhanden ist. Selbst beim Umdrehen kommt diese durch ein CPAP Kissen nicht mehr mit der Unterlage in Kontakt. Durch ein CPAP Schlafkissen kann also direkt auf Bauch oder Seite geschlafen werden, auch der Wechsel der Schlafposition während der Nacht wird damit jedoch erheblich vereinfacht.

Spezielle CPAP Kissen – Spezielle Gewebe

Hochwertige CPAP Schlafkissen verfügen über Bezüge oder Schichten aus gesondertem Gewebe, das einen leicht kühlenden Effekt bewirkt und zudem atmungsaktiv ist. Hierdurch wird das Schlafklima erheblich verbessert.

Memory Foam und variable Höhen erhöhen den Komfort zusätzlich und stellen sicher, dass die CPAP Schlafkissen individuelle Anpassungsmöglichkeiten zu bieten haben. Hierdurch muss lediglich mit einer kurzen Eingewöhnungsphase an das Kopfkissen gerechnet werden. Nach dieser bietet es deutlich erholsameren Schlaf und einen einfacheren Umgang mit Beatmung, Maske und Schlauch.

 

II.

CPAP Schlauchhalter – Die praktische Ergänzung

Durch ein CPAP Kissen mit beidseitigen Aussparungen wir das Schlafen mit einer Beatmungsmaske bereits deutlich erleichtert. Als Verbindung zum Beatmungssystem kann der Schlauch jedoch weiterhin ein erheblicher Störfaktor sein. Gerade bei vielen Bewegungen sind Verdrehungen, ein Abziehen der Maske oder Abdrücken der Luftzufuhr üblich. Abhilfe kann hier ein CPAP Schlauchhalter schaffen.

Dieser führt den Schlauch von der Maske ausgehend nach oben und erzeugt damit einen größeren Bewegungsspielraum. Beim Wechsel der Schlafposition bewegt sich der Luftschlauch in der Halterung, wodurch ein Abklemmen und Darauflegen wirksam verhindert wird. Auch das Risiko für das Abziehen der Atemmaske du Leckagen wird mit einem CPAP Schlauchhalter reduziert. Bei der Auswahl sollte jedoch auf einige Faktoren geachtet werden. Zu diesen gehören:

 

  • Länge beziehungsweise Höhe: Wie hoch beziehungsweise lang der CPAP Schlauchhalter ist, entscheidet über den Spielraum, der für Bewegungen während des Schlafs zur Verfügung steht. Mehr ist jedoch nicht gleich besser, denn dann müsste der Schlauch sehr weit nach oben gezogen werden, was die Bewegungsfreiheit wiederum einschränkt. Ausmaße von etwa einem Meter sind ideal.
  • Anpassungsmöglichkeiten: Für den perfekten Abstand zwischen CPAP Schlauchhalter, Gerät und Maske ist es optimal, die Halterung anpassen zu können. Eine derartige Funktion bieten allerdings nur die wenigsten Modelle, weswegen eine vorherige Prüfung der örtlichen Gegebenheiten sinnvoll ist.
  • Befestigung: Aufwendige Befestigungen bieten zwar scheinbare Sicherheit, beschränken jedoch auch die Anbringungsmöglichkeiten am Bettgestell. Besser sind universelle Standfüße beziehungsweise Befestigungen, die auch bei einem Wechsel der Schlafstätte noch verwendet werden können.
  • Zugentlastung: Damit es nicht zur problematischen Spannung des Schlauches kommt, sollte die CPAP Halterung über eine Zugentlastung verfügen. Hierdurch wirken weniger Kräfte auf Schlauch und Gestell, was zur Standfestigkeit beiträgt und den Bewegungsspielraum zusätzlich vergrößert.
  • Auf- und Abbau: Wird der CPAP Schlauchhalter stets am gleichen Ort benutzt, ist die Gestaltung des Auf- und Abbaus kein Entscheidungskriterium. Anders verhält es sich, wenn der Träger der Atemmaske häufig verreist – die Halterung also auch in anderen Betten verwenden möchte. In diesen Fällen sollte die Montage des Gestells besonders einfach und mit wenigen Handgriffen möglich sein. Auch das Gewicht und die Packmaße spielen dann eine Rolle, die bei der Kaufentscheidung nicht vernachlässigt werden sollte.

 

CPAP Kissen und Zubehör für entspannteren Schlaf mit Schlafapnoe

Die CPAP Kissen und Schlauchhalter stellen bereits einzeln jedoch vor allem in Kombination eine deutliche Erhöhung des Schlafkomforts bei Schlafapnoe dar und können hierdurch zu einer erheblichen Verbesserung des Allgemeinbefindens beitragen – oder dieses mit der Atemmaske überhaupt erst wiederherstellen. Daher sollte bereits bei der Eingewöhnung an ein Beatmungssystem gegen Schlafapnoe nicht auf dieses sinnvolle Zubehör verzichtet werden.

I.

CPAP Schlafkissen – Essenzielles Zubehör für die erholsame Nachtruhe


II.

CPAP Schlauchhalter – Die praktische Ergänzung